Gemeinsam im Garten

Finanzen im Alter - entspannt den Ruhestand genießen
Altersvorsorge richtig planen

An einem sonnigen Wochentag beim Frühstück mit Freunden oder entspannt auf der Bank im Park sitzen. Haben Sie sich auch so eine Idylle für Ihr Rentnerdasein vorgestellt? Dann sollten Sie sich nicht auf die gesetzliche Rente verlassen!

Machen wir uns nichts vor: Die gesetzliche Rente wird immer weniger zum Einkommen im Alter beitragen. Durch den demografischen Wandel steht eine sinkende Zahl der Beitragspflichtigen einer steigenden Anzahl von Leistungsempfängern gegenüber. Die Folge: Das Rentenniveau sinkt.

Zusätzlich sorgt die Inflation dafür, dass Ihre Rente später nicht mehr den gleichen Wert wie heute hat. Das bedeutet, dass Sie für Ihre Rente zukünftig weniger kaufen können, als Ihnen derzeit möglich ist.

Mittlerweile sieht man immer mehr Ältere, die mit 70 Jahren noch arbeiten oder im Worst Case sogar Pfandflaschen sammeln, um ihre knappe Rente etwas aufzubessern. Das wünscht sich sicherlich niemand. Um Ihren Lebensstandard auch im Alter zu erhalten, sollten Sie frühzeitig Ihre Altersvorsorge planen.

Ohne private Altersvorsorge geht es nicht – die gesetzliche Rentenversicherung hinterlässt mehr als 50 % Rentenlücke!

Viele Bürger sind aufgrund der derzeit niedrigen Zinsen verunsichert, wie sie ihr Geld sicher und mit einer möglichst hohen Rendite fürs Alter anlegen sollen und fragen sich, ob sich die private Altersvorsorge überhaupt noch lohnt.

Dabei wird oft außer Acht gelassen, dass es durchaus lohnende Alternativen gibt. Der Staat hat verschiedene Möglichkeiten geschaffen und unterstützt die Bürger mit staatlichen Zulagen und Steuerersparnissen, die zu einer höheren Rendite führen. Dazu zählen Anlageprodukte wie „Riester“, „betriebliche Altersvorsorge“ und „Rürup-Rente“.

Unser Rat: Setzen Sie niemals nur auf eine Alternative für die Altersvorsorge, sondern streuen Sie Ihre Geldanlage.

Auch Fondssparpläne oder eine private Rentenversicherung sind sinnvolle Alternativen, um fürs Alter vorzusorgen. So sind Ziele, wie eine lebenslange Rente in Kombination mit Flexibilität und Ihrem individuellen Rentenziel bestmöglich zu vereinbaren. Damit kommen Sie Ihrem Ziel nach wirtschaftlicher Freiheit einen großen Schritt näher.

Es ist nie zu spät, um die staatliche Rente durch private – teilweise auch staatliche geförderte – Investitionen auszubauen. Die gesetzliche Rentenauszahlung ist in den wenigsten Fällen ausreichend. Aus diesem Grund kann es auch nicht schaden, sich unverbindlich zu diesem Thema beraten zu lassen. Gerne analysieren wir Ihre persönliche Situation und helfen Ihnen bei der Suche nach der passenden Vorsorge.

FAQ in der Finanzberatung für die Altersvorsorge:

Reichen meine Rentenansprüche und mein Vermögen für den Ruhestand aus, um den gewohnten Lebensstandard zu finanzieren?

In Ihrer letzten aktuellen Renteninformation erhalten Sie Auskunft über die von Ihnen zu erwartende gesetzliche Rentenhöhe. Ausgehend davon, dass Sie weiterhin Ihre Beiträge in gleicher Höhe wie die letzten Jahre einzahlen. Bedenken Sie dabei, dass auch diese Rente - zumindest teilweise -zu besteuern ist.  Außerdem müssen Sie hiervon noch Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung zahlen. Ob Ihre gesetzliche Rente für Ihren gewohnten Ruhestand ausreicht, liegt an Ihrem persönlichen Lebensstil und an den von Ihnen berechneten Ausgaben im Alter. Eine Faustregel besagt, dass Sie etwa 80 Prozent Ihres letzten Nettoeinkommens dazu benötigen.

 

Wie teuer wird meine PKV im Alter sein?

Sicher haben auch Sie des Öfteren gehört, dass die Beiträge einer PKV im Alter oft unbezahlbar werden. Diese Aussage ist allerdings viel zu pauschal. Natürlich gibt es Privatversicherte, die im Rentenalter hohe PKV-Beiträge zahlen. Das liegt häufig an der falschen Produktauswahl oder einfach daran, dass sich immer noch zu viele Versicherte nicht mit dem Thema der Altersrückstellungen in der PKV auseinandergesetzt haben. Es gibt viele Mechanismen, die, wenn man sie geschickt einsetzt, eine Entlastung der PKV-Beiträge im Alter bewirken. Unsere Experten greifen auf einen Pool an ausgewählten und geprüften Versicherungsprodukten zurück. Gerne beraten wir Sie individuell zu Ihrer persönlichen Gesundheitsvorsorge.

 

Wie kann ich eine Altersvorsorge privat aufbauen und dabei möglichst flexibel bleiben?

Sie möchten sich Ihre Lebensplanung – etwa in Bezug auf Familie und Beruf – weitgehend offenhalten und möchten daher recht flexibel an Ihr Geld kommen? Wenn Sie Ihr Erspartes früher abrufen, im Alter flexibel verwenden oder sogar vererben bzw. übertragen möchten, dann könnte ein ETF-Sparplan genau das richtige für Sie sein. Welche Vorteile diese Anlage noch bringt und worauf zu achten ist, erklären wir Ihnen gerne in einem individuellen Beratungstermin.

 

Ergibt es Sinn, freiwillig in die gesetzliche Rentenversicherung einzuzahlen?

Pauschal lässt sich diese Frage leider nicht beantworten. Hier muss immer im Einzelfall entschieden werden, ob sich eine Investition in die gesetzliche Rente noch lohnt. So oder so ist es auch hier ratsam, sich an einen unserer Experten zu wenden.

 

Ihre Experten für die Altersvorsorge: